• Startseite
  • Risikomanagement in der Vermögensverwaltung

Risiko­management in der Vermögens­verwaltung

Unser Credo ist: Sowohl bei Aktien wie auch bei Anleihen machen wir konsequent keine Qualitätskompromisse. Bei gegebener Risikofähigkeit und –bereitschaft erhöhen wir lieber die Aktienquote, als dass wir Abstriche bei der Qualität der Anleihen machen. Denn diversifizierte Aktienanlagen haben als Realwerte seit über 100 Jahren bewiesen, dass sie das höhere Schwankungsrisiko mittels höherer Durchschnittsrendite entschädigen. Schlechte Qualität kann jedoch zu einem Totalausfall Ihres Portfolios führen. Deshalb stehen die Sicherheit und ein solides Risikomanagement im Vordergrund. Bei der Auswahl der Anleihen und Aktien sind wir konsequent qualitätsfokussiert: Wir wollen Unternehmen, die auch den nächsten Sturm überstehen, denn er kommt bestimmt. Vermögensverwaltung ist Risikomanagement!
Weshalb ist Vermögensverwaltung für mich auch Risikomanagement?

Wir vertreten die Ansicht, dass man Rendite nicht direkt erzwingen kann. Beeinflussen lässt sich hingegen die Qualität und Zusammensetzung der Anlagen, was ein elementarer Bestandteil des Risikomanagements wiederspiegelt. Diese entscheiden über Ihre langfristige Rendite beim Geld anlegen. So kann es beispielsweise Sinn machen, ein Marktsegment zu meiden, obschon dessen Rendite verlockend scheint. Wenn dieses Marktsegment exzessive Risiken beinhaltet, wird man für die Zurückhaltung in der nächsten Delle dadurch belohnt, dass das Portfolio weniger verlieren wird. Das Vermeiden unnötiger Verluste ist ein zentraler Erfolgsbaustein. Dies braucht jedoch Disziplin und Standvermögen; wir bringen diese Voraussetzungen für Sie mit.

Was bedeutet Qualität bei Aktien?

Wir fokussieren in unserer Selektion auf internationale Branchenführer. Diese müssen bewiesen haben, dass sie langfristig attraktive Erträge erwirtschaften und bezüglich Finanzkennzahlen, Geschäftsmodell, Führung und Nachhaltigkeit unseren Anforderungen genügen. Diese Evaluation findet im Rahmen eines strukturierten Anlageprozesses statt.

Was bedeutet Qualität bei Anleihen?

Bezüglich der Qualität der Festzinsanlagen konzentrieren wir uns auf erstklassige Bonitäten. Wir beschränken uns auf Anlagequalität (mindestens BBB- nach Standard & Poor’s oder höher), verlassen uns aber nicht blind auf die Ratings, sondern führen selbst für jeden möglichen Schuldner eine Prüfung der Bilanzqualität und Schulddienstfähigkeit durch. Wird unser Qualitätsmassstab nicht erreicht, kaufen wir den Schuldner nicht, selbst wenn er ein gutes Rating aufweist. Die Schuldnerqualität wird im Rahmen des Anlageprozesses auch während der Laufzeit kontinuierlich überwacht. Auf Optionsanleihen, ewig laufende Anleihen, nachrangige Anleihen, Zwangswandelanleihen und dergleichen verzichten wir aus Risikoüberlegungen konsequent.

Dr. Pirmin Hotz Vermögensverwaltungen AG
Dorfstrasse 16 | 6340 Baar, Schweiz | +41 41 767 46 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden